Berufserfahrung


Akademischer Werdegang | Sonstige Arbeit | Organisation von Tagungen | Hochschullehre

seit 09/2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Mercator-Institut für Sprachförderung und Deutsch als Zweitsprache, Universität zu Köln
09/2012-08/2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Deutsch als Fremdsprache (Institutsleitung Prof. Dr. Claudia M. Riehl), Ludwig-Maximilians-Universität München
Leitung und Konzeption der „Schreibberatung DaF“ (Peer-TutorInnen-Angebot für Studierende des Faches DaF mit Schwerpunkt Deutsch als zweite Wissenschaftssprache), Angebot läuft heute unter dem LMU Schreibzentrum
07/2012-09/2012    Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Deutsch als Fremdsprache (Institutsleitung Prof. Dr. Claudia M. Riehl), Ludwig-Maximilians-Universität München
07/2011-07/2012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im SFB 632 „Informationsstruktur“, Projekt T1 „Aus- und Fortbildungsmodule zur Sprachvariation im urbanen Raum: Dialekte, Mehrsprachigkeit und die Frage nach dem ‚richtigen Deutsch‘“ (Projektleiterin: Prof. Dr. Heike Wiese), Universität Potsdam.
02/2011-05/2011 Wissenschaftliche Hilfskraft im Arbeitsbereich Deutsch als Fremd- und Zweitsprache, Institut für Germanistik (Prof. Dr. Christoph Schroeder), Universität Potsdam.
02/2010-02/2011 Studentische Hilfskraft im Arbeitsbereich Deutsch als Fremd- und Zweitsprache, Institut für Germanistik (Prof. Dr. Christoph Schroeder), Universität Potsdam;
Studentische Hilfskraft im DFG/CNR Projekt „MULTILIT“, (Universität Potsdam, FU Berlin und Université Lumière Lyon 2, geleitet von Prof. Dr. Christoph Schroeder, Prof. Carol Pfaff und Prof. Dr. Mehmet-Ali Akıncı);
Lehrkraft am Akademischen Auslandsamt der Universität Potsdam (Unterricht von ausländischen Studierenden im Rahmen eines Deutsch-Intensivkurses).
09/2009-02/2010 Studentische Hilfskraft am Zentrum „Sprache, Variation und Migration“, Institut für Germanistik (Prof. Dr. Heike Wiese), Universität Potsdam.
seit 06/2017 Mitglied des „Netzwerk Herkunftssprachenunterricht“ (initiiert von der Koordinierungsstelle Mehrsprachigkeit und sprachliche Bildung, Universität Hamburg)
02/2014-2015 Mitarbeit beim Aufbau eines institutsübergreifenden Schreibzentrums an der Fakultät 13 (Sprach- und Literaturwissenschaften, LMU München).
09/2013-08/2017
Kommissionsmitglied für Mittelbewilligungen zusätzlicher Tutorien aus dem Qualitätspakt Lehre (lehre@lmu) an der Fakultät 13 (Sprach- & Literaturwissenschaften), Ludwig-Maximilians-Universität München.
04/2012-10/2013     Doktorandensprecher des Linguistischen Internationalen Promotionsprogramms (LIPP)/Graduate School Language and Literature, Ludwig-Maximilians-Universität München.
seit 02/2011 Mitglied im Zentrum „Sprache, Variation und Migration“, Universität Potsdam.
seit 10/2010 Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Kognitive Linguistik (DGKL).
10/2010-02/2011 studentischer Vertreter in der Berufungskommission W1-Juniorprofessur für Sprache und Migration, Universität Potsdam.
2018 (gemeinsam mit Katarina Wagner) Mercator-Nachwuchstagung Sprachliche Bildung und Zuwanderung, 19.2.2018, KOMED (Media Park Köln).
2017 (gemeinsam mit Jörg Roche, Moiken Jessen, Claudia Riehl, Anne-Katharina Harr, Nikolas Koch, Elisabetta Terrasi-Haufe, Nicole Weidinger, und Patrick Zahn) Thinking – Doing -Learning (3. TDL), 19.-21.4.2017, Ludwig-Maximilians-Universität München.
2016 3. Schreibtag der Fakultät 13 (Sprach und Literaturwissenschaften), 12.2.2016, Ludwig-Maximilians-Universität München.
2015    (gemeinsam mit Stefanie Eckmann, Andreas Hölzl und Yan Peng) 6. Sprachwissenschaftliche Tagung für Promotionsstudierende (StaPs), 27./28.03.2015, Ludwig-Maximilians-Universität München.
(gemeinsam mit dem Schreibzentrum der Fakultät 13/LMU München) 1. Schreibtag für Studierende der Fakultät 13, 6.2.2015
2013 (gemeinsam mit Anne-Katharina Harr und Nikolas Koch) Zwei(t):Sprachen lernen. Wie viel Förderung braucht die Zweisprachigkeit? Tagung, 15./16.05 2013, Ludwig-Maximilians-Universität München.
2012 (gemeinsam mit Ozan Gülle, Gwen Janda, Stefanie Keller, Stephanie Ludwig, Philip Pfaller) 17. LIPP Symposium „Parts of Speech across Languages, in Acquisition, Mind and Brain“, 6.-7.7.2012, Ludwig-Maximilians-Universität München.
2010 48. StuTS (Studentische Tagung Sprachwissenschaft) an der Universität Potsdam, organisiert vom Fachschaftsrat Linguistik und dem Zentrum SVM.

⇑Nach oben

Hochschullehre

regelmäßig seit WiSe 2012/13 in den BA und MA Studiengängen Deutsch als Fremdsprache (LMU München)

Übungen:

  • Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten
  • Wissenschaftliches Arbeiten für Fortgeschrittene
  • Empirisches Arbeiten für SprachwissenschaftlerInnen
  • Empirische Methoden zur Mehrsprachigkeit
  • Forschungs-, Projekt- und Selbstmanagement für SprachwissenschaftlerInnen
  • Textkompetenz I/II
  • Lehrwerkanalyse

Proseminare:

  • Phänomene bilingualen Sprechens
  • Die sprachliche Entwicklung bilingualer Kinder
  • Frühkindliche Mehrsprachigkeit
  • Bilinguale Schul- und Unterrichtsmodelle
  • Deutsch als (frühe) Zweitsprache: Implikationen für das Schulsystem
  • Der Erwerb von raumsprachlichen Ausdrucksmitteln im Erst- Zweit- und Fremdsprachenerwerb

Hauptseminare:

  • Sprache und Denken

Vorlesung:

  • Spracherwerbsforschung und ihre Methoden

Betreute Abschlussarbeiten

Can, Yasemin (2013): Der Einfluss des muttersprachlichen Unterrichts auf die Entwicklung von Schriftsprachkompetenzen bei L1 Türkisch und L2 Deutsch (BA Deutsch als Fremdsprache).

Hayιrlι, Sümeyra (2017): Der Gebrauch von Wortstellungsmustern in L1 und L2 bei bilingualen türkisch-deutschen Grundschülern (BA Germanistik).

Mendoza, Zoila (2017): Die Wortschatzentwicklung bei zwei bilingualen spanisch-deutschen Kindern in Deutschland vor und nach dem Kindergarteneintritt (BA Deutsch als Fremdsprache).

Endesfelder, Janina (2017): Herkunftssprachlicher Unterricht in München – Chancen und Herausforderungen der Förderung migrationsbedingter Mehrsprachigkeit (MA Deutsch als Fremdsprache).